03.05.2018
Liedermacherin Bea hat im Dezember 2017 in München bei ihrem letzten 10tägigen Stopp in Deutschland ein Interview über ihre Weltreise gegeben. Du findest das Gespräch mit Bianka Bös (siehe Instagram: lichtbuch) auf youtube unter “Erfüllende Gespräche“. Viel Spaß. Im Juni erzählt Bea dann an gleicher Stelle über die 5 Monate und 10.000 Tramp-Kilometer durch Südamerika.

05.04.2018
Bea ist am Dienstag auf den Machu Picchu in Peru gestiegen und hat sich dort die Überreste der einstigen Inkastadt angesehen. Nun warten die letzten beiden Länder ihrer 5monatigen Südamerikareise auf sie: Ecuador und Kolumbien. Wenn du ihre Reise täglich verfolgen möchtest, dann melde dich kostenlos und sehr leicht bei Instagram an. Du findest Bea dort unter songwriterbea und wirst staunen, wie bunt und vielfältig ihre Weltreise ohne Geld ist.

03.02.2018

Zur Zeit ist Bea auf ihrer Weltreise in Südamerika unterwegs und hat dort nach Brasilien, Uruguay und Argentinien eins der atemberaubendsten Länder der Erde erreicht: Chile!

Wenn du immer tagesaktuell wissen möchtest, wo sie sich befindet, dann schau hier auf die Unterseite “Weltreise“ (siehe Navigationsleiste links) oder du schaust auf Instagram unter: songwriterbea. Dort findest du täglich Fotos und Berichte von ihren Wunder-vollen täglichen “Engelgeschichten“. Viele Menschen helfen Bea, ihre Mission für Liebe und Frieden zu singen in der Welt. Das ist täglich sehr herzberührend. Viel Freude beim Lesen. :-)


11.11.2017
Bea genießt gerade die tiefe Stille der Wüste im atemberaubenden Wadi Rum in Jordanien. Du kannst ihre Weltreise “In 1.000 Tagen für Liebe und Frieden um die Welt“ gerne auf Instagram: songwriterbea und Facebook:Liedermacherin Bea verfolgen. Viel Spaß mit den tollen Geschichten, Videos und Fotos.

07.11.2017
Bea ist auf ihrer Weltreise heute gerade in der antiken Felsenstadt Petra in Jordanien angekommen.

19.08.2017
Nun hat sich Bea entschieden, auch auf INSTAGRAM ihre schönsten Fotos der Weltreise zu posten. Unter: songwriterbea kannst du sie dort finden.

24.06.2017

Es gibt im März 2018 wieder einen Artikel in der spirituellen Zeitschrift Tattva Viveka über Beas Weltreise. Hier schon mal einen kleinen Ausschnitt:

Meine innere Stimme sagte mir seit Jahren schon: “Loslassen! Lass alles los, was sich nicht mehr leicht und stimmig anfühlt. Auch Deutschland. Im Moment zumindest.“ So führte mich mein Weg ab 1.Oktober 2016 zunächst nach Spanien auf den Jakobsweg. Eins der schönsten Erlebnisse meines Lebens. Ich brauchte für die fast 800 km von St.Jean 51/2 Wochen. Und am Ende staunte ich über mich selbst, dass ich das wirklich geschafft habe.Da ich wieder fast ohne Geld losgezogen war, hieß es für mich ganz oft, neben dem Pilgern noch auf den Straßen der Städte zu singen oder ich massierte meine Mitpilger... (alles weitere in der Tattva Viveka)


20.12.2016

Lieber Michael,

das hat mich eben sehr berührt als ich auf mein Konto schaute und du mir einfach so ohne Worte, ohne Mail vorher zu schreiben etc. einfach so spontan ein Weihnachtsgeschenk gemacht hast. Vielen, vielen Dank dafür!! Du bist der erste in all den 15 Jahren, der mir auf diese Art seinen Respekt bezeugt hat. Völlig selbstlos. Das gibt mir sehr viel Hoffnung, denn ich glaube fest daran, dass wir nur das zurück bekommen, was wir auch aussenden. Schon wie rücksichtsvoll Du meine Gitarre behandelt hast auf der Busfahrt von Berlin nach Warnemünde und wie aufmerksam Du warst, hat mich sehr beeindruckt. Das gibt es ja nicht mehr so oft heutzutage. Solche Menschen fallen mir sofort auf. Deshalb habe ich Dir auch meine Karte gegeben. Ich hoffe, Du genießt meine Musik eben so wie ich deine humorvolle Art auf der Busfahrt genossen habe. Meine Tochter hat mich "überredet" Bus zu fahren und mal nicht zu trampen und ich habe es wie gesagt sehr genossen. DANKE!


01.07.2015
Ich habe mich jetzt entschieden, dass ich die Umwelt schonen möchte und kein Buch über meine USA-Reise herausbringe. Das Manuskript ist fertig und kann kostenlos per Mail angefordert werden. Außerdem erscheint in der Augustausgabe der spirituellen Zeitschrift Tattva Viveka ein kleiner Ausschnitt. Auf der "USA"-Seite kannst du hier schon mal einen Teil davon lesen. 

27.07.2014
Das Konzert heute im "Lichtquell" war eins der schönsten Konzerte meines Lebens. Danke für all die Engel, die gekommen waren. Der Name des Seminarhauses kommt der Energie, die hier wirkt sehr nahe. Und so habe ich es tief genossen. Ich bin immer wieder sehr demütig und dankbar für diese Begegnungen. Ich freue mich sehr auf Euch bei den nächsten 3 Veranstaltungen hier in Österreich!