Seite 1 von 2   »

27.04.2019

Es gibt nun zwei Termine, wo Liedermacherin Bea nach ihrer 1.000 Tage Weltreise wieder in ihrer Heimatstadt begrüßt wird. Jeder kann teilnehmen, wenn er möchte. Bea freut sich riesig auf ihre Heimat und würde sich freuen, alte Weggefährten, Freunde und Bekannte wieder zu sehen.

Der erste Termin ist nachmittags am Mittwoch, 26.Juni im Schweizer Wald hinter dem TRIHOTEL (Rostock Brinckmansdorf-Tessiner Straße 103) ca.16.50 Uhr. Es wird im TRIHOTEL eine Pressekonferenz und einen kl.Empfang geben mit anschließendem gemütlichen Beisammensein. 

Am nächsten Tag, Donnerstag, 27.Juni wird Bea dann um 10.00 Uhr an der Mole in Warnemünde (an der Stele) erwartet. Dort endet dann auch ihre 1.000 Tage Weltreise, die am 1.Oktober 2016 begann.


18.09.2018

Nach den beiden youtube Interviews mit Bianka Bös (siehe youtube unter "Erfüllende Gespräche") gibt es seit heute ein nächstes Interview im Netz zu Bea's Weltreise.

Du findest es unter: www.mady-host.de/podcasts/folge-56-liedermacherin-bea-in-5-monaten-10000-kilometer-per-anhalter-durch-suedamerika.html

Du kannst es aber auch ganz einfach auf youtube unter "Liedermacherin Bea im Interview mit Mady Host" finden. Es geht über eine Stunde. Viel Spaß!


29.06.2018

In 1.000 Tagen für Liebe und Frieden um die Welt-Liedermacherin Bea trampt als Botschafterin durch 50 Länder

Die Sängerin stammt aus Rostock, ihre Wahlheimat ist Warnemünde an der Ostsee. Dort startete sie am 1.Oktober 2016 und dorthin wird sie am 27.Juni 2019 um 10.00 Uhr auf die Mole in Warnemünde nach 1.000 Tagen um die Welt zurück kehren. Liedermacherin Bea hat im Moment keinen festen Wohnsitz und verfügt über keine eigenen Geldmittel. Sie ist seit 18 Jahren mit ihrer Gitarre und selbst komponierten und getexteten Liedern in Deutschland und Europa unterwegs. Mehr als 1.000 Konzerte hat sie in dieser Zeit gegeben. 1.000 Tage bereist sie nun sternenförmig mit ihren Liedern die Welt. Die engagierte Liedermacherin möchte mit ihrer Musik ein Zeichen für mehr Freudlichkeit, Verständnis und Liebe in der Welt setzen und auf ihre Weise ein Stück zum Weltfrieden beitragen. Liedermacherin Bea sang auf ihrer Weltreise in 52 Ländern. U.a.auch im indischen Dharamsala, dem Sitz des Dalai Lama, wo sie für tibetische Flüchtlinge sang und in Israel für Palästinenser und Israelis gemeinsam für die Organisation “woman wage peace“. Ab Dezember 2017 führte sie ihr Weg 5 Monate durch Südamerika. Ende Dezember 2018 folgte dann eine 3 monatige Tramptour von Cuba bis Panama in Mittelamerika. Insgesamt hat sie auf ihrer Reise bisher u.a. auch über 55.000 km per Anhalter zurück gelegt. Ihre Texte empfängt die Sängerin aus dem Universum, mit dem sie sich eng verbunden fühlt. Die studierte Lehrerin widmet ihr Leben jetzt vorangig ihrer Musik und ihrer Aufgabe als Botschafterin für Liebe und Frieden. “Songwriter Bea-The Voice of Jesus“, so lautet ihr offizieller Name, den sie nach einem tiefen Erlebnis 2001 nun Anfang 2018 angenommen hat. 5 CDs hat die Sängerin bereits veröffentlicht, die aktuelle unter dem Titel “Thanks For Being Here“ in englischer Sprache. Manchmal befindet sie sich kurz in Deutschland, da sie ihre Angehörigen immer mal in die Arme schließen möchte. Ihre Abende, die sie gerne auch in privaten Wohnzimmern gestaltet, sind eine Mischung aus Konzert und Erzählungen, die durch die Nähe zum Zuhörer eine besondere Intensität erhalten.

Ihre Weltreise dokumentiert sie in Texten und Bildern unter songwriterbea auf Instagram und unter Liedermacherin Bea auf Facebook. Viele ihrer Lieder hat sie auf ihrem YouTube Kanal veröffentlicht. Bianka Bös führte mit der Sängerin zwei ausführliche Interviews über ihre Reise, die ebenfalls auf dem YouTube Kanal der Liedermacherin Bea veröffentlicht sind.Desweiteren gibt es ein sehr ausführliches Interview mit Mady Host auf ihrem Podcastkanal.

Anfragen gerne über: beamusik@aol.com oder per WhatsApp unter +49 176 23640636

 

 


03.05.2018
Liedermacherin Bea hat im Dezember 2017 in München bei ihrem letzten 10tägigen Stopp in Deutschland ein Interview über ihre Weltreise gegeben. Du findest das Gespräch mit Bianka Bös (siehe Instagram: lichtbuch) auf youtube unter “Erfüllende Gespräche“. Viel Spaß. Im Juni erzählt Bea dann an gleicher Stelle über die 5 Monate und 10.000 Tramp-Kilometer durch Südamerika.

05.04.2018
Bea ist am Dienstag auf den Machu Picchu in Peru gestiegen und hat sich dort die Überreste der einstigen Inkastadt angesehen. Nun warten die letzten beiden Länder ihrer 5monatigen Südamerikareise auf sie: Ecuador und Kolumbien. Wenn du ihre Reise täglich verfolgen möchtest, dann melde dich kostenlos und sehr leicht bei Instagram an. Du findest Bea dort unter songwriterbea und wirst staunen, wie bunt und vielfältig ihre Weltreise ohne Geld ist.

03.02.2018

Zur Zeit ist Bea auf ihrer Weltreise in Südamerika unterwegs und hat dort nach Brasilien, Uruguay und Argentinien eins der atemberaubendsten Länder der Erde erreicht: Chile!

Wenn du immer tagesaktuell wissen möchtest, wo sie sich befindet, dann schau hier auf die Unterseite “Weltreise“ (siehe Navigationsleiste links) oder du schaust auf Instagram unter: songwriterbea. Dort findest du täglich Fotos und Berichte von ihren Wunder-vollen täglichen “Engelgeschichten“. Viele Menschen helfen Bea, ihre Mission für Liebe und Frieden zu singen in der Welt. Das ist täglich sehr herzberührend. Viel Freude beim Lesen. :-)


11.11.2017
Bea genießt gerade die tiefe Stille der Wüste im atemberaubenden Wadi Rum in Jordanien. Du kannst ihre Weltreise “In 1.000 Tagen für Liebe und Frieden um die Welt“ gerne auf Instagram: songwriterbea und Facebook:Liedermacherin Bea verfolgen. Viel Spaß mit den tollen Geschichten, Videos und Fotos.

07.11.2017
Bea ist auf ihrer Weltreise heute gerade in der antiken Felsenstadt Petra in Jordanien angekommen.

19.08.2017
Nun hat sich Bea entschieden, auch auf INSTAGRAM ihre schönsten Fotos der Weltreise zu posten. Unter: songwriterbea kannst du sie dort finden.

24.06.2017

Es gibt im März 2018 wieder einen Artikel in der spirituellen Zeitschrift Tattva Viveka über Beas Weltreise. Hier schon mal einen kleinen Ausschnitt:

Meine innere Stimme sagte mir seit Jahren schon: “Loslassen! Lass alles los, was sich nicht mehr leicht und stimmig anfühlt. Auch Deutschland. Im Moment zumindest.“ So führte mich mein Weg ab 1.Oktober 2016 zunächst nach Spanien auf den Jakobsweg. Eins der schönsten Erlebnisse meines Lebens. Ich brauchte für die fast 800 km von St.Jean 51/2 Wochen. Und am Ende staunte ich über mich selbst, dass ich das wirklich geschafft habe.Da ich wieder fast ohne Geld losgezogen war, hieß es für mich ganz oft, neben dem Pilgern noch auf den Straßen der Städte zu singen oder ich massierte meine Mitpilger... (alles weitere in der Tattva Viveka)