Herzlich Willkommen in Beas Gästebuch

 

 

Neuen Eintrag erstellen

 

 

Einträge im Gästebuch

 

Seite 1 von 5   > >>

Eintrag von Birgit Kraxner (21.09.2017):
Liebe Bea, Wie schön von dir zu lesen.Ich werde evtl.für dich zu Facebook gehen,auf jeden Fall den Newsletter bestellen. Ich wünsche Dir von Herzen beste Gesundheit und einen guten Weg auf dieser schönen Erde. Danke für deinen Mut Du bist für mich eine Wegbereiterin. Innige Herzensgrüsse Birgit Kraxner
Antwort von Bea (17.11.2017):

Liebe Birgit, 

danke für deine Zuschrift. Erst jetzt sehe ich was du geschrieben hast. Bin gerade in Israel am Toten Meer und genieße, dass ich meine körperlichen Symptome tage-und wochenlang vergesse. Genauso wollte ich meinen Transformationsprozess fortsetzen. Danke, dass du mich auf meinem Weg immer wieder mal begleitest. Alles Liebe auch für dich.

Eintrag von Michael Schneider (17.12.2016):
Hallo Bea, ich hatte heute die große Ehre, dich in meinem Bus, von Berlin nach Warnemünde, als Fahrgast begrüßen zu dürfen. Dass für dein Wertvollstes, deiner Gitarre, natürlich ein Sonderplatz in meinem Bus zur Verfügung steht, war mir sehr wichtig, ohne zu Ahnen, wen ich mit an Bord hatte. Als du mir deine kleine Visitenkarte an der Werft, beim Ausstieg überreicht hattest, war ich natürlich sehr Neugierig auf diese Person. Nun klicke ich mich durch Youtube, schau mir deine Website an, und fühle mich durch deine Musik, und deine Textbeiträge sehr berührt. Ich ziehe den HUT vor dir , dass du den Mut hattest, den Weg zu gehen, den du gerade in deinem Leben beschreitest. ..."loslassen..." ist auch eines meiner Devisen. Denn nur wer loslassen kann, hat die Hände frei, sein Leben neu zu gestalten. Jedoch fällt es manchmal verdammt schwer, loszulassen. Du scheinst einen Weg gefunden zu haben dieses tun zu können, und dafür würde ich dich gerne in deinen Vorhaben unterstützen wollen. Deine Musik wird mich in Zukunft bei meinen Fahrten zwischen Warnemünde und Berlin begleiten, meine Gedanken werden dir positive Energien senden und wenn du wieder einmal mit mir fährst,so werde ich dir dein Fahrticket sponsern. Schade, dass ich deine Auftritte in Warnemünde nicht beiwohnen kann, da ich zu diesen Zeiten mit meinem Bus fahre. Daher wünsche ich dir jetzt schon, ein besinnliches Weihnachtsfest einen gesunden Jahreswechsel und eine gute Reise,wohin dein Weg dich auch noch führen mag. "Dein Busfahrer" Micha
Antwort von Bea (17.11.2017):

Lieber Micha,

damals vor fast einem Jahr habe ich mich über deine spontane Spende auf meinem Konto so sehr gefreut ohne zu ahnen, dass du mir schon längst auch etwas dazu geschrieben hast. Das ist sehr schade. Ich hoffe, dass du meine Antwort doch noch einmal irgendwann liest.Normalerweise bekomme ich eine e-mail Nachricht, wenn ich neue Zuschriften habe. Das hat jetzt seit einem Jahr nicht mehr funktioniert und ich war in der Welt unterwegs und habe es nicht gemerkt. Das freut mich sehr, dass du meine Musik in deinem flixbus hörst. Deine fürsorgliche Art mit meiner Gitarre umzugehen hat mich sehr berührt. Ich drücke nicht jedem meine Karte in die Hand. Bei dir konnte ich spüren, dass du offen für meine Lieder sein könntest. Schön, dass ich richtig lag. Ich bin im Dezember mal kurz in Deutschland. Vielleicht sehen wir uns auf dem Weg von Berlin nach Warnemünde. Ich trampe. Halte nach einer grünen Jacke Ausschau. ;-)

Eintrag von Ute Köhler, geb. in Köthen/Anhalt (20.09.2016):
Vielen lieben Dank für die sehr schnelle Antwort, liebe Bea. Ich kann Deine Gedanken und neuen Wege sehr gut verstehen und hoffe, dass in Deinem neuen Leben in einem anderen Land alles gut geht Man fragt sich wirklich, was das auf Erden für eine Welt geworden ist. Ich kann es auch nicht verstehen. Dir jedenfalls wünsche ich Gesundheit, Glück und sehr viele schöne Begegnungen in einer neuen Heimat. Werde glücklich ! Wenn Du es mich eines Tages wissen lassen möchtest, wohin Deine Wege Dich führen, würde ich mich sehr freuen. Ganz liebe Grüße aus Halle/Saale von Ute
Antwort von Bea (21.09.2016):

Liebe Ute, da hast du mich ein bisschen falsch verstanden. Meine Heimat ist und bleibt Warnemünde. Ich "wandere sozusagen aus" bedeutet, dass ich ein paar Jahre lang einmal Abstand von Deutschland haben möchte. Es geht am 5. Oktober erst einmal los nach Spanien. Dort pilgere ich auf dem Jakobsweg, danach trampe ich durch Portugal, Marokko und komme dann zu Weihnachten noch mal kurz nach Warnemünde bevor ich dann nach Neuseeland, Australien und Indien fliege. Wie es dann im März weiter geht, weiß ich noch nicht. Einen Rückflug habe ich noch nicht, weil das Geld im Moment nicht ausreicht. Ich vertraue auf das Universum, dass es mir rechtzeitig die richtigen Wege zeigt. Du kannst meinen Weg verfolgen, wenn du auf meiner youtube-Seite rechts unten den fb-Knopf anklickst. Du brauchst nicht auf Facebook zu sein und kannst trotzdem lesen, was ich so mache in der Welt.

Wenn du mich unterstützen magst, gerne. Auf der Seite "Helfen" auf meiner Webside: www.Bea-musik.de steht meine Kontoverbindung und ich bin jedem sehr dankbar, der meine Mission versteht und selbstlos gibt, so wie ich das schon seit 15 Jahren mit meiner Musik mache. Namasté  Bea

P.S.: Ich glaube, dass was gerade auf der Erde passiert, ist ein ganz normaler Prozess. Ich bin Geschichtslehrerin und kenne mich aus mit der menschlichen Geschichte. Reiche und Herrscher kamen und gingen. Wir erleben gerade den Untergang des Kapitalismus. So dekadent waren alle Reiche am Ende auch (siehe Römisches Reich...) Es wird sich eine neue Herrschaftsform auf der Erde entwickeln. Die Reinigung ist in vollem Gange. Mal schauen, ob wir das noch erleben oder erst unsere Kinder und Kindeskinder...

Das Zauberwort für den Einzelnen heißt "Loslassen und Mitfließen mit dem was ist".  Wer sich am Alten festklammert, wird von der Geschichte hinweg gefegt. Das musste schon unser alter Erich Honecker schmerzhaft erfahren und jetzt ist es wieder so weit... Ich bin neugierig auf das Neue. Mehr können wir nicht tun. Ohne Bewertung. Vielleicht hat Donald Trump eine "Reinigungsarbeit" zu leisten... Mal schauen...

Eintrag von Ute Köhler, geb. in Köthen/Anhalt (16.09.2016):
Liebe Bea, erinnern Sie sich, als wir uns an der Mole von Warnemünde zufällig trafen und ich Ihrer sehr schönen Stimme aufmerksam zuhörte...Das war im vergangenen Sommer. Wir kamen ins Gespräch und als ich Sie fragte, wo Sie denn herkämen, meinten Sie, dass Sie ein Kind der Osesee seien, aber in Köthen geboren. Und ich war sehr erstaunt, weil ich auch in Köthen geboren wurde, jetzt aber schon sehr lange in Halle/Saale lebe. Meine Tochter heißt auch Beate und hat ein ähnliches Schicksal erlebt - nur leider nicht überlebt. Ihre Musik, Ihre Gesangsstimme ist so einmalig und wenn ich Ihre CD lieben Mitmenschen bei mir zu Hause vorspiele mit dem Beginn "Wie schön, dass Du da bist..." sind wir alle sehr ergriffen. Sehr angenehm, Sie kennengelernt zu haben und ich wünsche Ihnen von ganzem Herzen beste Gesundheit und weiterhin diese tollen Erfolge. Ganz liebe Grüße von Ute
Antwort von Bea (17.09.2016):

Liebe Ute,

ja daran erinnere ich mich. Das ist schön, dass meine Musik in einigen Herzen in Deutschland weiter lebt und so auch in deinem. Das freut mich. Danke, dass Du Deine Gefühle mit mir teilst. Das tut mir sehr gut.

Ich bin im Moment ein bisschen müde. Deutschland ist mir zu schwer geworden. Muss erst einmal Abstand halten von zu viel Kommerz, was mir nicht gut tut. Ich habe die ganze Welt im Herzen und sehe sehr klar und deutlich, was da draußen los ist und in welche Richtung es sich entwickelt und wundere mich immer wieder, in welchem Tiefschlaf sich die Menschen in diesem Land befinden. Deshalb wandere ich jetzt für ein paar Jahre aus, sozusagen.

Liebe Grüße nach Sachsen Anhalt

Eintrag von Marlen (25.08.2016):
Liebe Bea, ich habe auf Radio "Lotusblüte" zum ersten Mal einen Ausschnitt aus deinem Buch "So fing es an" gehört und war derart fasziniert und berührt(auch von den Stimmen deiner Tochter und dir), wie schon lange nicht mehr. Darauf hin, habe ich mich näher mit deinem Wirken befasst. Das Buch habe ich über den Verlag bestellt aber intensiver und wirksamer sind die gesprochenen Dialoge. Ich finde es sehr bedauerlich, dass es kein Hörbuch davon zu kaufen gibt. Ich danke dir von Herzen für deine Botschaften und wünsche dir viel Energie, damit du noch viele Menschen mit deiner Kunst berühren kannst. Herzliche Grüße Marlen
Antwort von Bea (25.08.2016):

Liebe Marlen,

es ist schön, mal wieder jemanden so berührt zu haben. Das gibt mir auch immer wieder Kraft, weiter zu machen. Danke dir sehr für dein liebevolles Feedback!

In den nächsten Jahren werde ich mich erst einmal in der gleißenden Sonne in der Welt (Spanien, Neuseeland, Indien etc.) erholen und abschalten. Wenn ich dann nach Deutschland zurück komme, habe ich wieder Kraft und Elan. Und dann werden meine Tochter und ich sicher auch ein Hörbuch produzieren. Mal schauen. Hab bitte noch ein wenig Geduld. Alles Liebe Bea

Eintrag von Birgit Kraxner (01.07.2016):
Liebe Bea, ich habe mich gestern sehr gefreut, zu lesen,dass du heute ein kleines Konzert in deinem Garten gibst. Ich war auch länger nicht mehr auf deiner Webseite, jedoch denke ich immer wieder mal an deine Songs und wie es dir wohl geht. Ich wünsche dir einen wunderschönen Abend mit ganz vielen lieben Menschen. Weiterhin viel gute Genesung und dass du wieder auf Weltreise gehst, wundert mich nicht. Alles Liebe und Wunder-volle für deinen Weg, den du mit viel Kraft gehst Herzlich(t)e Grüße Birgit Kraxner
Antwort von Bea (04.07.2016):
Liebe Birgit, lieben Dank für deine Zeilen. Ja das Zusammensein mit den Menschen, die gekommen waren, mir zu lauschen war wiedermal sehr schön. Jetzt, wo ich keine Konzerte mehr gebe, fehlt mir das doch sehr und ich muss immer mal wieder so einen kleinen Liederabend im privaten Kreis einbauen, damit ich meiner Inneren Stimme und Berufung noch folgen kann. Ich glaube fest daran, dass es auch wieder große Konzerte irgendwann geben wird, wenn alle Heilungs- und Transformationsprozesse vollständig abgeschlossen sind. Die Stimme ist stärker und kraftvoller den je...
Eintrag von Lena (Colorado USA) (08.06.2016):
Dear Songwriter Bea, As I write this entry in your guestbook, I am listening to you sing. You have such a beautiful voice and hearing you sing touches my heart every time...in ways that I do not understand. I had the pleasure to meet you and hear you sing when I walked to the green lighthouse in Warnemunde. Out of the kindness of your heart, you gave me your "Thanks for Being Here" CD. When I returned home to Colorado I had pneumonia (very sick), and listening to your beautiful voice brought me definite comfort during my illness. I want you to know that your kind act was just what I needed days later (how did you know?). I believe you helped me heal. Thank you, Bea. Thank you for Being Here! You enriched my world. Be well.
Antwort von Bea (04.07.2016):

Dear Lena,

thank you so much for your kind words and that you share your feelings and emotions with me!! I like it very much to give my deep feelings to other people. That's great that you could enjouy my songs in that deep way. Not many people are able to do that. I hope you are better now. If you want, give the CD to other people and touch their hearts with that energy.

Maybe I will come to Colorado in the future and sing for your friends...;-)) Take care!

Eintrag von Amanda Carpenter-Heder (13.04.2016):
Guten Tag. Ich mag Ihre Musik sehr gerne. Ich freue mich, dass ich Ihre Webseite gefunden habe. Ich wohne in Rostock, Deutschland seit 3 1/2 Jahren. Ich komme aus Oklahoma, U.S.und bin hier verheiratet. Ich freue mich wenn ich immer mehr schöne Deutsche Musik entdecken und hören darf. Ich finde Ihre Musik besonderes. Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag.
Antwort von Bea (08.06.2016):

Liebe Amanda,

das ist schön, dass Du meine Musik entdeckt hast. Wenn Du mir eine Mail schreibst, dann kann ich Dich in meinen Verteiler aufnehmen und falls ich mal wieder ein Konzert gebe benachrichtigen. Im Moment hat sich mein Körper eine große Auszeit genommen. Die 1.000 Konzerte in 15 Jahren waren wohl doch ein bisschen zu viel... Ich singe nur ab und zu mal für eine Stunde an der Mole, um die Hoffnung zu behalten, dass es wieder besser wird. Einfach so für mich. Wenn es jemandem gefällt, so wie Lena, dann verschenke ich meine Musik von Herz zu Herz. Das tut mir gut und ich glaube fest daran, dass es meinen Körper auch wieder heilen wird.

Danke für Deine Zeilen! Und alles Gute für Dich. Vielleicht treffen wir uns ja mal hier in Rostock

Eintrag von Ursula Wache (04.04.2015):
Hallo, liebe Bea, ich bin soo glücklich, daß Du schon wieder auf der Mole gesungen hast. Bald wird es Dir so gut gehen wie mir, ich erfahre immer noch eine GÖTTLICHE HEILUNG! Das Gleiche wirst Du auch bald berichten. Ich bin sehr stolz auf Dich und freue mich, wenn wir uns persönlich begegnen. Bis dahin alles Liebe für Dich und Deinen Genesungsprozeß. Herzlichst Ursula
Antwort von Bea (04.04.2015):

Liebe Ursula,

danke für Deine große Anteilnahme per Mail und auch hier im Gästebuch. Ja, ich freue mich auch sehr, dass ich schon wieder die Kraft und Ausdauer hatte, über eine Stunde lang bei ziemlichem Wind an der Mole zu stehen und zu singen. Das hat mir sehr gut getan. Habe mich sehr lebendig gefühlt und endlich wieder mitten im Leben. Wenn das Wetter einigermaßen schön ist, werde ich das am Ostermontag wiederholen. Ich bin zwar doll "vermummt" und unter den vielen Mänteln und Skihose etc. kaum zu erkennen aber das stört mich nicht. Ich möchte einfach nur singen. Alles andere ist mir egal und die Menschen genießen die Musik.

Ich empfinde mich auch nicht als "krank". Mein Körper hat sich einfach eine verdiente Auszeit genommen und wenn alle Dinge geklärt sind (u.a. Ernährungsumstellung, Loslösungsprozesse etc.) dann wird sich das auch alles wieder normalisieren. Ich wünsche Dir auch alles Gute und sicher lernen wir uns auch mal persönlich kennen. Alles Liebe.

Eintrag von Birgit Kraxner (21.02.2015):
Liebe Bea, weiterhin viel Vertrauen in Gott,Schöpfer von allem was ist,wünsche ich dir von Herzen. Ich bin auch derzeit immer wieder dabei,mich für mich entscheiden zu dürfen-mein Körper gibt mir sehr deutliche Signale in die Ruhe zu gehen.Meine Gesundheit hat oberste Wichtigkeit-erst danach kommt alles Andere. In Verbundenheit und mit einem liebevollen Namaste´ Birgit
Antwort von Bea (08.03.2015):

Liebe Birgit,

ja, wir haben da ein sehr "weises Fahrzeug" mit auf unseren Weg auf dieser Erde bekommen und ich durfte 5 Wochen lang in ganz intensivem Kontakt mit ihm sein. Das hat mich und meine Einstellung und vieles in mir sehr verändert.

Ich bin für diese intensiven Erfahrungen, die ich in den 5 Wochen Klinik machen durfte sehr dankbar.

Alles Liebe auch für dich. Namasté Bea